Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland ab 1945 Berlin Dauerserien Berliner Bauten (I) MiNr. 44

MiNr. 44

Moderator: Rüdiger


Beitrag So 6. Apr 2014, 23:14

Beiträge: 7876
Viererblock der Berlin MiNr. 44:

IMG_0006.jpg
am 04.10.1952 als portogerechte Mehrfachfrankatur auf Fernbrief (20 Pf):

IMG_0005 - Kopie.jpg
Die Marke rechts oben zeigt den primären Plattenfehler "oberste Linie im rechten Vorbau über unterem Fenster unterbrochen", MiNr. 44 II!

Die Marke rechts unten hat leider mittig eine Schürfstelle und die Marke links unten zeigt Zähnungsmängel.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 24. Apr 2017, 14:15

Beiträge: 27272
Wohnort: Trier
Brief bis 20g mit Luftpost von Berlin nach St.Gall in der Schweiz. Das Porto betrug für einen Auslandsbrief bis 20g 30Pf und der Luftpostzuschlag für 20g 25Pf, macht zusammen 55Pf. Zur Frankatur wurden benutzt: eine Marke zu 5Pf (MiNr 44) und eine Marke zu 50Pf (MiNr 53).

20170424.jpg

Beitrag Di 25. Apr 2017, 09:05

Beiträge: 27272
Wohnort: Trier
Brief bis 20g mit Luftpost von Berlin nach St.Gall in der Schweiz. Das Porto betrug für einen Auslandsbrief bis 20g 30Pf und der Luftpostzuschlag für 20g 25Pf, macht zusammen 55Pf. Zur Frankatur wurden benutzt: eine Marke zu 5Pf (MiNr 44) und zwei Marken zu 25Pf (MiNr 50).

20170424_0001.jpg

Beitrag Mi 13. Feb 2019, 21:01

Beiträge: 4097
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

hier kann ich ein senkrechtes Paar vom Unterrand auf Beleg zeigen. Gestempelt wurde der Brief, der als Drucksache nach Paris geschickt wurde, am 29.7.49 in Berlin W 30. Der geneigte Leser wird jetzt fragen: Unterrand???Ja, Unterrand! Die Auflösung gibt es 3 Beiträge weiter.

71a.jpg

Beitrag Mi 13. Feb 2019, 21:02

Beiträge: 4097
Wohnort: Lübeck
Dazu noch ein Beleg mit einem Unterrandstück nebst weiterer Beifrankatur. Gestempelt wurde hier am 10.1.52 in Berlin-Spandau. Nun soll aber das Blick auf das Randstück fallen: Im Vergleich zu dem vorher gezeigten Beleg ist das Randstück wesentlich breiter ausgefallen. Ferner ist die Strichelleiste im oberen Bereich etwas unterbrochen. Man sieht also mal wieder, es lohnt sich, die Augen offen zu halten.

71b.jpg

Beitrag Mi 13. Feb 2019, 21:03

Beiträge: 4097
Wohnort: Lübeck
Um die Verwirrung aus dem ersten heutigen Beitrag weiter zu führen, jetzt ein Stück vom rechten Seitenrand nebst Beifrankatur zweier Sondermarken. Auch das mit dem Seitenrand ist kein Schreibfehler! Gestempelt wurde der Beleg am 23.7.56 in Frankfurt am Main.

72b.jpg

Beitrag Mi 13. Feb 2019, 21:04

Beiträge: 4097
Wohnort: Lübeck
Nun also die Lösung der Verwirrung: Ein 4-er-Streifen vom Oberrand! Ja, bei diesen Markenbildformaten ist der Oberrand scheinbar als rechter Seitenrand. Aber die Bogen lagen damals auch so mit den Reihenwertzählern nach oben im Wertzeichenbuch. Das hier im Bild gezeigte Stück ist also tatsächlich der Oberrand und die in den Beiträgen zuvor gezeigten Stücke Unter- und Seitenrand. Dieser Beleg wurde in Lünen am 23.9.57 gestempelt.

72a.jpg



Beste Grüße

Bernd


Zurück zu Berliner Bauten (I)