Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Europa Österreich - Nachgebühr

Österreich - Nachgebühr

Moderator: Rüdiger


Beitrag So 13. Nov 2022, 23:09

Beiträge: 11345
Brief nach Österreich, aufgegeben am 27.07.1967 in AALEN, frankiert mit 30 Pf, einem "Brief im Inland" entspechend:

001 (2).jpg
Ein Brief ins Ausland kostete jedoch nicht 30 Pf Porto, sondern 50 Pf! Dieser Brief wurde daher am Bestimmungsort A-9871 SEEBODEN mit 2,80 Schilling als Nachgebühr belegt und dementsprechend wurde ein Paar einer Portomarke der Wertstufe 1,40 Schilling verklebt.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 13. Nov 2022, 23:15

Beiträge: 11345
Brief nach Österreich, aufgegeben am 20.08.1966 in Paderborn, frankiert mit 30 Pf, einem "Brief im Inland" entspechend:

001 (3).jpg
Ein Brief ins Ausland kostete jedoch nicht 30 Pf Porto, sondern 50 Pf! Dieser Brief wurde daher am Bestimmungsort A-4864 Attersee mit 2,40 Schilling als Nachgebühr belegt und dementsprechend wurde ein waagerechter Dreierstreifen einer Portomarke der Wertstufe 80 Groschen verklebt.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Di 15. Nov 2022, 00:08

Beiträge: 11345
Brief nach Österreich, aufgegeben am 13.09.1976 in PADERBORN, frankiert mit 50 Pf, einem "Brief im Inland" entspechend:

014 (3).jpg
Ein Brief ins Ausland kostete jedoch nicht 50 Pf Porto, sondern 70 Pf! Dieser Brief wurde daher am Bestimmungsort A-7071 RUST mit 2 Schilling als Nachgebühr belegt und dementsprechend wurden zwei Portomarken der Wertstufe 1 Schilling verklebt.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 20. Nov 2022, 11:56

Beiträge: 11345
Ersttagsbrief des Postwertzeichens MiNr. P 260:

001 (3).jpg
Das Porto für einen Brief betrug in Österreich am 12.12.1985 4,50 S. Dieser Brief war lediglich mit 2,50 S frankiert worden und wurde daher mit Nachgebühr belegt, weshalb der T-Stempel (= Tax-Stempel) neben der Frankatur abgeschlagen wurde!

Adressiert wurde dieser Brief nach "6973 HÖCHST", wo am 12.12.1985 (= Ersttag) die Portomarke verkebt und mit Tagesstempel entwertet wurde.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 20. Nov 2022, 23:34

Beiträge: 11345
Ansichtskarte, freigemacht per Einzelfrankatur 10 Pf der Dauerserie Heuss, adressiert nach "Pertisau am Achensee", aufgegeben am 09.07.1958 in "(13 b) NEUHAUS":

004 (2).jpg
!0 Pf war 1958 das korrekte Porto für eine Postkarte im Inland! Eine Postkarte ins Ausland kostete jedoch 20 Pf Porto, weshalb hier ein "T"-Stempel angebracht und mit dem handschriftlichen Vermerk "10 c" (= 10 Centimes) versehen wurde. Dieser Fehlbetrag wurde in Österreich zu einem Nachporto von 1,20 S umgerechnet, die per Portomarke verklebt und mit Tagesstempel "PERTISAU 10 VII 58" entwertet wurde!

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 21. Nov 2022, 10:53

Beiträge: 11345
Brief, Portostufe 20 Pf, einem "Brief im Inland" entspechend, aufgegeben am 01.03.1957 in ESSEN, adressiert nach "Westerland / Sylt":

004 (3).jpg
Der Brief wurde am "2.3.57" weitergeleitet nach "Bad Gastein Parkhotel Bellevue" in Österreich und mit einem Taxvermerk "T 20" versehen, da ein Brief ins Ausland nicht 20 Pf Porto, sondern 40 Pf Porto kostete!

Dieser Brief wurde deshalb am Bestimmungsort BADGASTEIN 1 mit 1,20 Schilling als Nachgebühr belegt und dementsprechend wurde eine Portomarke der Wertstufe 1,20 Schilling verklebt und mit Tagesstempel entwertet.

Liebe Grüße
Rüdiger

Vorherige

Zurück zu Fragen und Diskussion Europa

cron