Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland bis 1945 Deutsches Reich 1872 - 1945 Dienstmarken

Dienstmarken

Moderator: Rüdiger


Beitrag Mi 6. Mai 2015, 23:07

Beiträge: 8688
Dienstpostkarte MiNr. DP 2 mit Eindruck des Wertstempels zu 20 Pfennig ohne "21" im Wertstempel am 26.08.1922 mit Zusatzfrankatur Dreierstreifen Deutsches Reich MiNr. D 24 sowie MiNr. D 30 portorichtig frankiert als Postkarte im Fernverkehr von "FELDSTETTEN" nach Hengen bei Urach gelaufen:

IMG_0003.jpg
Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 8688
Hier eine MiNr. 67 im Viererblock gestempelt am 10.01.1923 in WOLFENBÜTTEL:

IMG_0002.jpg
Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 18. Mai 2015, 23:20

Beiträge: 8688
MiF einer DR Dienstmarke MiNr. 116 X sowie einer DR Dienstmarke MiNr. 119 X portorichtig auf Postkarte im Fernverkehr (8 Pf) per Nachnahme (20 Pfennig):

IMG.jpg
Nachdem der Empfänger die Annahme am 20.10. verweigerte ging der Beleg an den Absender "zurück".

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 13. Sep 2015, 22:05

Beiträge: 8688
Diesen Beleg konnte ich beim heutigen Vereinstauschtag in Aachen für 0,20 € aus einer Grabbelkise befreien:

IMG.jpg
IMG_0001.jpg
IMG_0002.jpg
Der nach "Klein-Eichstedt" adressierte Brief wurde am 23.09.1921 in QUERFURT mit 60 Pfennig als Fernbrief korrekt frankiert aufgegeben.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 26. Apr 2021, 16:52

Beiträge: 8688
Dienstbrief von Scheer nach Saulgau, portorichtig frankiert mit 12 Pfennig in Form einer Mehrfachfrankatur der DR Dienstmarke MiNr. 135:

001 (2).jpg
Der Brief wurde am 01.09.1942 in Saulgau "Nicht angenommen" und ging daher an den Absender "zurück", worauf Stempel hinweisen.

Für die Rücksendung wurden "18" (Pfennig) als das Eineinhalbfache des Briefportos per Blaustift ausgewiesen, jedoch in Scheer von der Post nicht eingezogen, denn sonst wäre ein Portostempel abgeschlagen worden, was in diesem Falle unterblieb!

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 17. Mai 2021, 17:41

Beiträge: 8688
Am 26.01.1938 erschienen diese "Dienstmarken der Partei: Adler auf Sockel".

Hier eine Mehrfachfrankatur der Dienstmarke Deutsches Reich MiNr. 148 am 22.12.1942 portogerecht auf einem Brief ab "BORNHAUSEN über SEESEN":

006 (2).jpg
Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Do 10. Jun 2021, 13:59

Beiträge: 8688
Reichsdienstsache vom 02.02.1922, frankiert mit 300 Pfennig als Mischfrankatur, vom 01.01.1922 bis zum 30.06.1922 der zweiten Gewichtsstufe von 20 bis 100 g im Fernverkehr entsprechend:

002 (2).jpg
003 (2).jpg
Liebe Grüße
Rüdiger

Vorherige

Zurück zu Deutsches Reich 1872 - 1945